• Wieder Remis

    Am Mittwochabend erkämpfte sich die B 1 von SW Esch ein hochverdientes 1:1 gegen den Tabellenletzten JSG Büren/Piesberg. In einer sehr zähen Partie hatte SW Esch in der 29. Minute die Riesenchance in Führung zu gehen, jedoch scheiterte SWE wieder mit einem Elfmeter. Diesmal schaffte es Maurice Raszka nicht, den Ball im Tor unter zu bringen. Was einen ratlosen SWE- Coach Karsten Bertke zurück ließ: „Im Pokal haben wir zwei Elfmeterschießen souverän gewonnen. Jetzt schaffen wir in der Liga das Kunststück und scheitern dreimal in Serie mit ansonsten sicheren Schützen.“

    Nach dem Wechsel erspielten sich die Escher ein leichtes Übergewicht. Zunächst allerdings glücklos. Erst schob Oskar Overfeld den Ball um Zentimeter am Tor vorbei (51.), dann blieb Pedro Oelgemöller am Bürener Keeper freistehend hängen(60.). Mit dem einzigen Torschuss der Partie gelang Büren zu allem Überfluss auch noch die Führung (65.). Doch wie in der letzten Heimpartie gegen den TuS Recke kamen die Escher wieder zurück. Nachdem das Trainerduo Terheyden/Bertke die Doppelsechs aufgelöst hatte und mit zwei Stürmern agierte, brachte Overfeld den Ball in der 74. Minute aufs Bürener Tor. Lukas Mikolajec spitzelte den Ball über die Linie. Beim 1:1 blieb es dann.

    „Defensiv haben wir heute sehr gut gestanden. Offensiv fehlte uns mal wieder das Quäntchen Glück.“, so Bertke. Sonntag in einer Woche geht es im vorletzten Spiel der Hinrunde zu Eintracht Mettingen 2.

     

    B 1 gewinnt Derby gegen Arminia 2

    Am Sonntagmittag gewann die B 1 von SW Esch ihr Nachholspiel bei Arminia Ibbenbüren 2 hochverdient mit 4:2. Dabei zeigte die Elf von SWE- Trainer Karsten Bertke wie im letzten Spiel gegen den TuS Recke viel Geduld.

    Die Escher begannen schwungvoll. Schon nach 6. Minuten schob Pedro Oelgemöller auf Zuspiel von Thomas Mikolajec den Ball zum 0:1 für die Gäste ein. Doch zunächst schien Arminia 2 unbeeindruckt. Erst rettet SWE- Keeper Jost Plagemann herausragend (14.), doch in der 17. Minute musste er dann doch einen Nachschuss zum 1:1 passieren lassen.

    In der Folgezeit wurde das Spiel immer wieder von taktischen Fouls der Arminen unterbrochen. „So viele Freistöße in einem Spiel für uns habe ich lange nicht erlebt. Leider hat der Schiedsrichter erst spät die Dimensionen erkannt und persönliche Strafen ausgesprochen. Das hätte ihn am Ende der Partie fast eingeholt.“, so Bertke. Immer wieder versuchte Esch die Schnelligkeit insbesondere von Mikolajec und Oelgemöller auszuspielen. Und immer wieder wurden die Escher gehalten oder plump umgetreten. In der 39. Minute umspielte Oskar Overfeld dann zwei Gegenspieler, ohne dass deren Foulspielversuche gelangen. Überlegt schloss er zum Escher 2:1 ins lange Eck ein. Nach der Pause versuchte Arminia 2 mit Windunterstützung alles, biss sich aber immer wieder in der Escher Abwehr fest. Die weiteren Versuche von SWE wurden weiterhin in der Regel mit einem Foulspiel verhindert. So verwies der Schiedsrichter nach einigen gelben Karten auch zwei Arminen für fünf Minuten des Feldes. In der 62. Minute gelang Lukas Mikolajec mit einem direkt verwandelten Eckball ein kleines Kunststück zum 3:1. Arminia 2 gelang durch einen abgefälschten Schuss zwar noch der Anschlusstreffer (66.), doch spielten die Escher ruhig weiter und erzielten durch Overfeld nach einer weiteren Ecke das 4:2- Endergebnis.

    Bereits am Mittwoch kommt es für die B 1 zum vorgezogenen Spiel zuhause gegen die JSG Piesberg/Büren (Anstoß 19 Uhr, Treffen 18 Uhr am Sportheim; Trikots: Lietmann).

    Die B 2 spielt am kommenden Samstag um 18 Uhr ihr letztes Match des Jahres 2017 bei der JSG Hopsten/Schale (Treffen 16:45 Uhr; Trikots: Neuhaus; Fahrer: Bitter, Kitten, Lammers, L.)

    B 2 mit erstem Erfolg

    Lange hat es gedauert, dann hat auch die B 2 die ersten Punkte in der Kreisliga B Findungsstaffel 1 eingefahren.

    Am Samstagnachmittag gewann die von Mario Neuhaus und Daniel Raszka trainierte Truppe ihr Heimspiel gegen die JSG Hörstel/Dreierwalde hochverdient mit 6:1. Eduard Kameraj eröffnete auf Zuspiel von Mika Neuhaus den Torreigen in der 18. Minute mit einem Schuss aus spitzen Winkel, Suleiman Khalaf (29.) und Neuhaus (37.) stellten die beruhigende 3:0 Pausenführung sicher.

    Nach der Pause erhöhte Kameraj zunächst auf 4:1 (61.), ehe der JSG der Ehrentreffer gelang (67.). Michael Stolzenberg (73.) und Simon Lammer (78.) stellten den 6:1 Endstand für SWE her.

    Am kommenden Sonntag hat die B 2 spielfrei.

    Das Spiel der B1 am Sonntag bei Arminia Ibbenbüren 2 fiel dem Wetter zum Opfer. Nachgeholt werden soll die Partie am kommenden Sonntagmittag.

     

  • Startseite

Schwarz-Weiß Esch

 

 

 

 

Schwarz-Weiß Esch

Der Sportverein Schwarz-Weiß Esch wurde 1930 in Püsselbüren gegründet und bietet seitdem jedem Sportinteressierten eine Heimat.

Zurzeit haben wir über 1550 Mitglieder aller Altersklassen und bieten ein breites Spektrum an Sportarten von Freiluft- bis Hallensport, für Alt und jung, Groß und klein, weiblich und männlich an. Vom Leistungssport bis zum Freizeit- und Breitensport, von regelmäßigen Wettkämpfen und Hobbymannschaften über Gesundheits- und Präventivangeboten werden Sie alles bei uns finden.

Das einzelne Mitglied und die Freude am Sport und an der Bewegung stehen bei uns im Mittelpunkt.

Informieren Sie sich auf unseren Internetseiten über das breite Angebot in den Bereichen

Fußball  Tennis  Leichtathletik  Gymnastik  Skaten  Tanzen  Turnen  Volleyball  Walken  Wandern

 

Für Anregungen, Wünsche, Kritik etc. stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Drucken E-Mail