Home  

   

Rad-Wander-Gruppe Schwarz-Weiß Esch

Am 20. Januar 1984 trafen sich Klaus Jahn (damaliger Vorsitzender von SW Esch), Josef Aulkemeyer, Josef Kümper, Wolfgang Geistert und Heinz Jedlitzsky zu einer Besprechung, um eine Wanderabteilung innerhalb von SW Esch zu gründen. Eine weitere Versammlung für alle Interessierten fand am 14. Februar 1984 statt. 24 Personen waren anwesend. Zum Kennenlernen wurde am 11. März 1984 eine Wanderung bis zur Gaststätte Wolters unternommen. Auch hier nahmen 24 Personen teil.

Danach wurde ein "kleines Programm" erstellt. Dieses sah etwa monatlich eine Wanderung vor. 34 Personen nahmen an der nächsten Wanderung teil. Die Wandergruppe nahm auch an überörtlichen Wander-Veranstaltungen teil, so z. B. Internationale Wandertage in Ibbenbüren, Greven, Emsdetten, Nottuln und in anderen Orten. Im September 1984 wurde der 1. Volkswandertag "Rund um Püsselbüren" veranstaltet, an dem 77 Personen teilnahmen. Leider verregnete diese Veranstaltung total. So wurde im Jahre 1985 ein 2. Volkswandertag durchgeführt, an dem sich - wiederum bei Regen - ebenfalls 77 Personen beteiligten.

In den ersten Jahren wurde einmal monatlich zu einer kleinen Besprechung - dem Wandertreff - eingeladen. Ab 1985 wurde zweimal im Jahr ein Programm erstellt. Die geübten Wanderinnen und Wanderer wurden am Sonntag um 8 Uhr zu einer Wandertour von 20 km eingeladen. Das Familienwandern war sonntags um 14 Uhr mit Strecken von 10 - 15 km. Alle markanten Wanderwege in der Umgebung wurden erwandert, so der Hermannsweg, Ibbenbürener Rundwanderweg, Tecklenburger Landweg, Emsweg, Osnabrücker Rundweg, Ahornweg in Iburg, Töuddenweg und viele mehr.

Bald stellte sich heraus, dass sich die Teilnehmer(innen) Fahrradtouren im Programm wünschten. So werden in den Sommermonaten überwiegend Fahrradtouren angeboten und die Gruppe nannte sich dann "Rad-Wander-Gruppe SW Esch".

Zurzeit wird das Programm auf der Jahresabschlusswanderung und im Sommer für ein halbes Jahr von allen Teilnehmer(innen) gemeinsam erstellt und von Bärbel und Dieter Schürkamp auf Papier gebracht. Ich verteile das Programm an die aktiven Mitglieder, hierbei war ich in den 20 Jahren 2.080mal an den Briefkästen der Teilnehmer(innen). Weitere Exemplare des Programms liegen bei Markant-Köster und in der Sparkasse aus, außerdem hängt das Programm im Schaukasten am Sportheim aus.

Die erste 3-Tages-Fahrradtour führte 1988 ins Emsland. Dreimal habe ich die jährliche 3-Tagestour organisiert. Danach bis heute haben Bärbel und Dieter Schürkamp und Elfriede und Klemens Köster die Organisation übernommen.

Fest im Programm stehen ferner jährlich eine Hüttentour in den Bergen über vier Tage und eine 4-Tages-Tour auf Schusters Rappen auf Deutschlands schönsten Wanderwegen (z. B. Rennstein, Mosel-Höhenweg, Siegtal, Erzgebirge, Mecklenburgische Seenplatte).
Die Hüttentour organisierten von 1993 bis heute Arthur Reekers, Rudi Reekers und Helmut Wiesch. Die Mehrtages-Wanderungen wurden von Rudi Reekers, Dieter Schürkamp, Arthur Reekers und in den letzten Jahren von Helmut Hanson vorbereitet..

Seit 1989 nimmt die Gruppe jährlich an der Rad-Wallfahrt nach Telgte teil. Diese Fahrt wurde immer von Karl-Heinz Bohne vorbereitet. Traditionell wird am Karfreitag eine Frühwanderung durchgeführt. Anschließend ist gemeinsames Frühstück im Sportheim. Einige Jahre besuchte die Gruppe vorher die Betstunde in der Herz-Jesu-Kirche. Diese morgendlichen Betstunden in der Kirche sind inzwischen abgeschafft worden.

Am Ende/Anfang des Jahres wird die Jahrsabschlusswanderung durchgeführt. Anschließend ist im Sportheim eine Dia- bzw. Filmschau. Bei den gezeigten Bildern wollen alle noch einmal das Wanderjahr Revue passieren lassen. Die beste Wanderin und der beste Wanderer des vergangenen Jahres werden dann mit einer Urkunde ausgezeichnet. Anschließend wird gemeinsam das Programm für das 1. Halbjahr erstellt.

Im Jahre 2003 hat die Gruppe wiederum aktiv beim Radelsonntag \"Ibbenbüren auf\'s Rad\" teilgenommen. Im November 2003 erhielten wir dafür den Ehrenpreis 2003 des Stadtmarketing-Verein Ibbenbüren in Form einer Urkunde.

Seit der Gründungsversammlung wurden von mir alle Daten festgehalten: Teilnehmer(innen), Streckenlänge und mehr. Rudi Reekers erfasst seit 1999 alle Daten über die EDV. Somit können wir jährlich unsere "Wanderkönigin" und unseren "Wanderkönig" küren. Spitzenreiter sind hier mit jeweils neunmal Maria und Arthur Reekers.

Für die Mitteilungen an die Presse sorgt Annelie Schönig. Wie man sieht, ist die Arbeit auf mehrere Personen verteilt. Es war ratsam, Helmut Wiesch zu unserem Ansprechpartner zu benennen.

Da alle gewanderten Kilometer unserer Teilnehmer(innen) in 20 Jahren festgehalten wurden, können wir mit folgenden Daten aufwarten:
Alle gewanderten Kilometer unserer Teilnehmer(innen) in 20 Jahren zusammengefasst ergeben 68.163 km. Die geradelten Kilometer ergeben 139.583 km.

Unsere Rad-Wander-Gruppe hat keinen festen Mitgliederbestand. Jeder innerhalb des Sportvereins, der Lust zum Wandern oder Radeln hat, ist willkommen. Allerdings sind die Mehrtagestouren oftmals rechtzeitig ausgebucht.

Ich sage immer wieder: "Wandern ist die schönste Sache der Welt, wenn das verdammte Laufen nicht wäre". In diesem Sinne verbleibe ich

Ansprechpartner:    

Werner Redder, Tel: 05451-3360

 
   

Nächste Termine  

Keine Termine
   
© SV Schwarz-Weiß Esch 1930 e.V.