Erster Sieg der Ü-50 gegen Lotte

Nachdem in der vergangenen Woche SC Altenrheine gegen unsere Ü-50 stark aufspielte und uns keine Chance ließ (0:3) versuchten wir es am Montagabend gegen die Sportfreunde aus Leute.
Dieses Spiel wurde im Kleinfeldmodus ausgetragen (8:8) und man spielte auf dem Kunstrasen in Laggenbeck.  Von Anfang an war es ein offensives Spiel von beiden Seiten, in dem wir aber das technisch besser Team waren. Nach 10 min.  hieß es 1:0, nach 12 min. 2:0 und man spielte munter weiter. Doch unsere immer noch nicht sattelfeste Defensivabteilung ließ das 1:2 zu, kurz vor der Pause gelang uns aber das beruhigende 3:1. Nach der Pause wurden Großchancen in Hülle und Fülle  vergeben, trotzdem zog man mit 5:1 davon. Nachdem Anschlußtreffer durch Lotte wurde es nochmal etwas offener, aber den Schlußpunkt mit dem 6:2 beendete auch dieses aufbäumen. Ein schönes Spiel mit gutem Ende.
Torschützen: Lempert (3); Hesselmann (2); Schöpper (1)

Drucken E-Mail

Erneute Niederlage der Oldies Ü-50

 

Die Ü-50 trat am 31.5 in Westerkappeln an, um endlich den ersten Sieg zu erlangen. Nachdem man im vergangenem Jahr mit 3:1 gewann, hoffte man auf ein ähnliches Resultat. Aber erstens kommt
es anders als man zweitens meistens denkt. Bei sommerlichen Temperaturen zeigten die Kappelner schon zu Beginn das es für uns sehr schwer wird. Kämpferisch uind spielsicher bestimmten diese zu Anfang die Begegnung, aber uns gelang die 1:0 Führung durch Manfred Lehmeyer. Aus einer kompakten Defensive ging unser Plan genaus so auf und wir erspielten uns ab diesem Zeitpunkt immer mehr Spielanteile. Durch einen starken Konter des schnellen und kräftigen Mittelstürmers gelang dem Gegner aber der Ausgleich zum 1:1. Nachdem Wechsel war es ein offener Schlagabtausch wobei die Kappelner konsequenter im Ausnutzen Ihrer Chancen waren. Man lag zwanzig Minuten vor dem Ende mit 3:1 hinten, eher der stark aufspielende M. Volkeri verkürzte. Es wurden bis zum Ende noch drei-vier hochkarätige Chancen vergeben so dass man Ende wieder mit einer Niederlage nach Hause fuhr. Das Fazit wie bei den letzten Spielen: Spielerisch stark, hinten anfällig und vorne klare Chancen vergeben. Aber wir arbeiten dran.


 

Drucken E-Mail

Ü-50 unterliegt Mettingen

Die Ü-50 spielte am Montag bei strahlendem Sonnenschein gegen Mettingen auf dem altehrwürdigen Berentelg. Wir traten mit 15 Spielern an, die Mettinger baten darum Ihr Team mit jüngeren aufzustocken. Dem Gefallen kamen wir natürlich nach, was sich letztendlich dann auch im Ergebnis widerspiegelte. Konnte man zu Beginn noch Mettingen unter Druck setzten und schnell mit 1:0 (K.Lempert) in Führung gehen und so einige Großchancen liegen lassen, so übernahm Mettingen immer mehr die Initiative. Unsere offensive Spielweise kam dem Gegener entgegen, und so spielten sie nach Ballverlusten schnell nach vorne und erzielten in Überzahl eine 3:1 Führung. Trotz allem war es mal wieder eine sehr faire Partie die Spaß machte, insbesondere da sich die Mettinger sehr Gastfreundlich verhielten. Man ließ von der Kreismeisterschaft der Ü-40 den Bierwagen und den Grill stehen, so daß man anschließend noch schön fachsimpeln konnte. Nun geht es am 31.5 nach Westerkappeln, wo dann endlich der erste Sieg erfolgen sollte.


 

 

Drucken E-Mail

ALTE HERREN WEITER AUF SIEGESKURS

 

ALTE HERREN WEITER AUF SIEGESKURS

Bei strömendem Dauerregen schlugen die Alte-Herren Ü32/40 am Freitagabend GW Steinbeck mit 4:1 und bleiben damit weiter ungeschlagen. In einer harten, aber nicht unfairen Partie, die Udo Becke souverän leitete ging man schon nach 5 min. durch M.Grewe mit 1:0 in Führung. Steinbeck besaß zwar mehr Ballbesitz, aber die Escher verstanden es spielerisch dagegen zu halten. Das 2:0 (M.Grewe), hervorragend durch S.Kheite vorbereitet war dann auch nur eine Frage der Zeit. Mit diesem Ergebniss wurden die Seiten getauscht, der Regen prasselte weiter auf die Spieler ein aber dies hinderte
die Alten-Herren nicht daran mehr Druck aufzubauen. Der Torjäger R.Rode schraubte das Ergebnis in der 41 min. auf 3:0, ehe J.Elbers akrobatisch im zweiten Versuch auf 4:0 erhöhte. Kurz vor dem Abpfiff konnte Grün-Weiß noch Ergebniskosemtik zum Anschlußtreffer betreiben. In der Höhe auch ein verdienter Erfolg.

Drucken E-Mail