Esch mit Niederlage in Mettingen

 

Esch mit niederlage gegen  Mettingen

In einem umkämpften Verfolgerduell setzte sich Titelaspirant Eintracht Mettingen (rote Trikots) mit 3:1 gegen SW Esch durch. Foto: Walter Wahlbrink

 

A Junioren Kreisliga A

Eintracht Mettingen   -   SW Esch    3:1 (2:1)

Esch verliert beim Tabellenzweiten aus Mettingen mit 3-1. Das Mettingen spielerisch eine sehr starke Mannschaft ist war den Eschern bekannt.

Durch zwei dumme Gegentore innerhalb von sechs Minuten  geriet man ins Hintertreffen.

Doch zehn Minuten vor der Halbzeit erzielte man durch Maurice Lammers  den Anschlusstreffer.

Bis zur 85. Minute hielt man das Spiel offen und hatte auch einige Chancen um was mit nach Esch zunehmen.

Durch den dritten Treffer war dann das Spiel endschieden.

Der Mannschaft ist aber keinen Vorwurf zu machen denn sie haben eine sehr gutes Spiel gemacht.

Diese Form sollte man in den nächsten Spielen in Punkten umsetzen. 

 

 

Eintracht Mettingen siegt im Verfolgerduell gegen SW Esch

Für den Titelaspiranten aus Mettingen waren die Escher ein unbequemer Gegner.

Die Püsselbürener standen kompakt und hatten in der Anfangsviertelstunde die besseren Abschlussgelegenheiten.

Im Stile einer Spitzenmannschaft gelang Nils Haarmeyer die Mettinger Führung (17.). In der 23. Minute erhöhte Gerrit Neumann mit einem abgefälschten Schuss aus 25 Metern auf 2:0.

Der 2:1-Anschlusstreffer in der 35. Minute durch Maurice Lammers war verdient.

Nach dem Wechsel hatten die Mettinger eine bessere Ballkontrolle, zu zwingenden Torchancen kamen sie aber nur selten.

Die 3:1-Führung durch Jannik Uphaus in der 85. Minute auf Zuspiel von Henrik Hirtz sorgte beim Mettinger Trainergespann Thorsten Kreyenhagen und Achim Quindt für Erleichterung.

 

 

Drucken E-Mail