Ü-50 startet mit starker Leistung in die Sommerrunde gestartet

Ü-50 startet mit starker Leistung in die Sommerrunde gestartet

Am Mittwoch war der Saisonauftakt unser ältesten aktiven Kicker. Es wartete am Kanal in Rheine eine spielstarke Mannschaft auf unser Team,
 SC Altenrheine hat uns in den vergangenen Jahren keine Chance gelassen.
 

Aber nun ist alles anders. Mit einer sehr starken ersten Halbzeit bei wunderbarem Sonnenschein zeigten wir den Rheinensern wo der Hammer hängt.
Nur das Tore schießen haben wir vergessen, und mitdem ersten Schuß des Gegners stand es plötzlich 1:0. In der zweiten Hälfte mussten wir aus
dem Stadion raus und auf einem Nebenplatz weiter spielen, der nicht annähernd die Qualität hatte.
Unser Spiel passte sich dem an, wir quälten uns aufopferungsvoll um doch noch den verdienten Ausgleich zu erzielen.

Dies gelang Bernd Haase dann in der viertletzten Minute mit seine schwächeren rechten Fuß aus kurzer Distanz. Alle Aktiven waren sich einig
das es ein gerechtes Unentschieden war. Nun geht es am 25.4 nach Laggenbeck wo wir auf Westerkappeln treffen.
Auch gegen diese haben wir noch letztes Jahr verloren. Mal schauen was da geht.

 

 

Drucken E-Mail

B-Jugend, aktuelle Saison

 

B 1 gewinnt gegen Tabellenletzten, B 2 verliert, 13.5.2018

Am Sonntag spielten beide B-Juniorenteams zeitgleich.
Die B 2 trat im letzten Saisonspiel beim bis dahin punktlosen Schlusslicht JSG Hopsten/Schale in der Platzierungsrunde der Kreisliga B an. Sören Raszka (9.) und Lukas Raffius (16.) brachten SWE vor der Pause mit 2:0 in Führung. Doch in den letzten 20 Minuten der Partie brachen alle Escher Dämme und die JSG gewann noch mit 4:2. Mit 7 Punkten wird die B 2 in der Abschlusstabelle somit wohl auf dem 4. Platz landen. Am letzten Spieltag hat die B 2 spielfrei. In der kommenden Saison wir es mangels Spieler keine B 2 mehr geben.
Die B 1 spielte beim Schlusslicht der Kreisliga A der JSG Büren/Piesberg ebenfalls 4:2, entschied das Spiel aber positiv für sich. Mit dem Pausenpfiff brachte Jonas Inderwisch die Escher mit 1:0 in Führung. Lukas Mikolajec hatte auf Pedro Oelgemöller gepasst, der überlegt auf Inderwisch zurück legte (40.). Doch kurz nach der Pause, in der schwächsten Escher Spielphase, glich die JSG aus (43.). Anton Schnetgöke verlängerte  einen Freistoß von Lennart Lietmann zum Escher 2:1 ins Bürener Tor (53.), ehe die JSG erneut ausglich (56.). Inderwisch sorgte mit seinem zweiten Tor per Kopf nach einer Oelgemöller- Hereingabe wiederum für die Escher Führung (61.) zum 3:2. Jetzt wogte das Spiel hin und her. Hannes Hunsche im Escher Tor konnte sich auszeichnen, Jost Plagemann grätschte einen Ball von der eigenen Torlinie. Den Schlusspunkt setzte Maurice Raszka dann mit dem Schlusspfiff zum 4:2. Gefühlvoll hob er aus 25. Metern von der linken Seite den Ball ins lange Eck.
„Die Luft ist langsam raus, das merkt man. Beide B-Jugendteams haben aus der Saison das maximale herausgeholt.“, so SWE- B 1 Coach Karsten Bertke nach dem Spiel. Er dankte schon jetzt Mario Neuhaus und Daniel Raszka, die die B 2 bei den Spielen begleitet haben. Zudem dankte er Pascal Klostermann, der die Kader immer wieder mit Spielern seiner C-Jugend auffüllte.
Bertke selber wird in der kommenden Saison nicht mehr Trainer der Escher B-Junioren sein. Er nimmt das Angebot des Vereins an und übernimmt zur neuen Saison die Frauenmannschaft von SWE.
 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Esch mit Sieg in Saerbeck

 

ESch mit sieg in saerbeck

Esch siegt in Saerbeck mit 5:2.

 

 

 

Sonntag. 13.05.2018, 11 Uhr

Kreisliga A  A-Jugend 

FAlke Saerbeck - schwarz weiss esch   2:5  (0:1)

 

 

Die Kontrahenten lieferten sich zunächst ein offenes Spiel. Die Falken konnten zwei Mal einen Rückstand egalisieren und hatten vor der Pause ein spielerisches Übergewicht.

Die Gästeführung in der 42. Minute war überaus glücklich. Nach dem Wechsel entwickelte sich zunächst ein offener Schlagabtausch.

Mit der Escher 4:2-Führung in der 82.Minute war der Saerbecker Widerstand gebrochen.

Dabei fand Gästeangreifer Tobias Terheyden nach einer Durststrecke mit einem Dreierpack zur alten Stärke zurück und baute sein persönliches Torkonto auf 20 Treffer aus.

 

Tore: 0:1 Marvin Geers (42.), 1:1 Leonard Schürmann (49.), 1:2 Tobias Terheyden (52.), 2:2 Schürmann (68.). 2:3/2:4 Terheyden (72./82.), 2:5 Felix Haskamp (86.).

 

 

 

Drucken E-Mail